Der Weg zu allem Großen
geht durch die Stille

Friedrich Nietzsche

 
1 (2).JPG

meta in Unternehmen

 
▶︎ FÜHRUNG & PRÄSENZ

Erfolgreiche Führung hängt weniger vom Einsatz geeigneter Instrumente ab, als von der inneren Haltung der Führungskraft. Eine freudvolle und produktive Arbeitsatmosphäre resultiert aus gelebter Authentizität, einer gemeinsamen Wertebasis und vertrauensvollen Beziehungen. Dafür brauchen Menschen in Führungsverantwortung unserer Erfahrung nach vor allem eines – Präsenz.  

Präsenz als Haltung der Offenheit, der Wertschätzung und der Verbundenheit.

Präsenz als gegenwärtiges Bewusstsein und Wahrnehmung für Erfahrungen der Vergangenheit, Herausforderungen im Hier und Jetzt und für das, was sich entwickeln will.

Präsenz als grundlegende Fähigkeit, die entwickelt und kultiviert werden kann.


 
 
 
 

Wir gestalten passgenaue Coachings, Trainings und Seminare, um Erfahrungsräume für Präsenz in all ihren Facetten zu eröffnen.

 

ACHTSAMKEIT

Achtsamkeit ist die Fähigkeit, das, was gerade geschieht, bewusst und möglichst unverfälscht wahrzunehmen. Dadurch entsteht eine „Entscheidungslücke“ zwischen den Geschehnissen und der meist automatisch ablaufenden Reaktion. Diese ermöglicht es, limitierende Routinen und Automatismen zu erkennen und auch unter Druck besonnen und klar zu entscheiden.

Achtsamkeit gilt derzeit als der wichtigste und zugleich am besten erforschte Weg, um angesichts äußerer Komplexität und Geschwindigkeit innerlich Orientierung zu finden, konzentriert und gelassen zu bleiben. Achtsamkeit fördert eine gesunde Haltung und positive Präsenz in herausfordernden Situationen und beim Gestalten von Beziehungen.


Sie möchten mehr dazu erfahren, wie das Prinzip der Achtsamkeit in Ihrem Unternehmen sinnvoll verankert werden kann?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. 

DIALOGFÄHIGKEIT

Dialogische Führung ermöglicht eine auf gegenseitiges Verständnis basierende Kommunikationskultur und regt kreative Denkprozesse in Gruppen bzw. Teams an.

Eine dialogische Haltung beleuchtet die Annahmen, Überzeugungen, Ideen und Gefühle, die unterschwellig das Denken und menschliche Interaktionen beeinflussen. Im Prozess des Dialogs wird erkennbar, in welcher Weise und auf welchen Wegen unser Denken verläuft. Das ist eine Voraussetzung dafür, die Grundlagen der verschiedenen Problemstellungen und Krisenerscheinungen kommunikativ erforschen zu können und gemeinsam zu kreativen, innovativen Problemlösungen zu kommen - die Einzelne niemals entwickeln könnten.

Die Integration von Kommunikationsmethoden und Kompetenzen des Dialogs nach David Bohm u.a. in die Leitung von Teams macht nicht nur gemeinsame Potenziale nutzbar, sondern fördert auch die Bildung von dialogischen Haltungen, welche für die Leitung von komplexen Prozessen und die Führung von Menschen zum Erfolgsfaktor werden.


Sie sind auch der Meinung, dass die Art und Weise, wie in Ihrem Unternehmen kommuniziert wird, entscheidenden Einfluss auf die Produktivität und Innovationskraft hat?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

MACHT-INTELLIGENZ

Führung ist immer verbunden mit Macht. Alleine aufgrund von externen Positions- und Rollenzuschreibungen. Macht-Intelligenz beschreibt die grundlegende Kompetenz mit Macht wirksam, verantwortungsvoll und menschlich umzugehen. Und das ist vor allem eine Frage des Verhaltens und der dahinter stehenden Psychologie. 

Persönliche Macht kommt von unseren eigenen inneren Gefühlen der Selbstachtung. Sie basiert auf Persönlichkeit, Lebenserfahrung und persönlicher Entwicklung. Menschen mit einer hohen Macht-Intelligenz sind weniger abhängig von Kontextfaktoren wie dem Verhalten oder Urteilen anderer. Sie sind in der Lage, ihre Macht sowohl zum eigenen Nutzen als auch zum Nutzen anderer einzusetzen.


Sie möchten sich selbst oder Ihre Führungskräfte für einen intelligenten Umgang mit Macht sensibilisieren?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

KULTUR- UND SYSTEMKOMPETENZ

"Die Henne ist der Umweg des Ei`s, um ein weiteres Ei zu erzeugen." Ursache und Wirkung lassen sich nicht immer eindeutig bestimmen. Nicht bei Henne und Ei und noch viel weniger in lebenden Systemen – wie Organisationen und Teams. Für Führungskräfte ist es deshalb essentiell, ein lebendiges Verständnis für Regeln, Mechanismen und Einflussmöglichkeiten bezüglich der Systeme zu entwickeln, deren Teil sie selbst sind. Welche Kontextbedingungen sind hilfreich für kooperatives und kreatives Arbeiten? Nach welchen Mustern geschieht Veränderung? Was ist ein konstruktiver Umgang mit unterschiedlichen Perspektiven oder Differenzen? Welche Rolle spielen Beziehungen und Kommunikation?

Kulturelle und Systemkompetenz speist sich weniger aus Methoden, sondern aus Haltungen und Fähigkeiten, um Arbeits-, Entscheidungs- und Veränderungsprozesse in Organisationen effektiv und lösungsorientiert zu begleiten. 


Sie wollen kommunikative, soziale und kulturelle Kompetenzen in Ihrem Team/Ihrem Unternehmen weiterentwickeln?

Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. 

 

Seminarreihe „Führung und Präsenz“

Die Seminarreihe "Führung und Präsenz" besteht aus vier aufeinander aufbauenden Modulen, die auch einzeln gebucht oder bedarfsorientiert angepasst werden können. Nähere Infos dazu finden Sie in der pdf-Datei unter diesem Link. Bei Interesse oder Fragen freuen wir uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen!

DIALOG IN UNTERNEHMEN

„Und wenn wir in der Lage sind, alle Ansichten gleichermaßen zu betrachten, werden wir vielleicht fähig, uns auf kreative Weise in eine neue Richtung zu bewegen.“         (David Bohm)

Die Art und Weise wie wir denken und anschließend über das Gedachte miteinander sprechen beeinflusst grundlegend, wie erfolgreich Entscheidungs- oder Veränderungsprozesse in
Unternehmen verlaufen. Die Erfahrung zeigt, dass zukunftsweisendes Handeln in erster Linie auf einer offenen, wertschätzenden und innovationsfördernden Kommunikationskultur basiert. Die Methode des DIALOGs, vom bekannten amerikanischen Physiker David Bohm begründet und im Rahmen des Dialogue Project des Massachussetts Institute of Technology (MIT) für organisationales Lernen weiterentwickelt, ist ein wirksames Instrument für die Förderung einer wertschätzenden Gesprächskultur sowie kreativer Denkweisen in Veränderungsprozessen.

Grafik Jugenddialog.png

DIALOG im ursprünglichen Sinn bedeutet…

  • einen gemeinsamen Raum zu schaffen, um die Annahmen, die unserem Denken zugrunde liegen, zu erforschen
  • eine Haltung des „Lernen-wollens“ einzunehmen, im Gegensatz zur Haltung des „Rechthabens“
  • Kommunikationsprozesse zu entschleunigen und wirklich zuzuhören
  • Spannungen, Polaritäten und Paradoxien erfahr- und verstehbar zu machen
  • Gemeinschaftliches Fließen von Sinn (griech.: dia-logos) zu entdecken und kreative Gruppenintelligenz zu fördern

Die Fähigkeiten, Kompetenzen und die Bereitschaft zum DIALOG wollen jedoch gelernt, eingeübt und immer wieder praktiziert werden – so grundlegend ist der Unterschied zu der Art und Weise, wie wir normalerweise kommunizieren. In Unternehmen sind dialogische Verfahrensweisen sowie die Fähigkeit von Führungskräften und Teams zwischen Diskussion und Dialog zu unterscheiden und bewusst zu wechseln, wichtige erfolgssichernde Kompetenzen.

Unsere Leistungen:

  • Begleitung von DIALOG-Prozessen in Gruppen und Teams
  • Einsatz von DIALOGischen Verfahren zur Vergemeinschaftung wichtiger Erkenntnisse im Rahmen von Meetings, Workshops und Tagungen
  • DIALOG als Ergänzung zu Diskussion und Debatte bei Konflikten und wichtigen Entscheidungen
  • Durchführung von Trainings zu dialogischen Haltungen und Kompetenzen
  • Ausbildung und Qualifizierung in Dialog-Prozessbegleitung (Dialog-Facilitator/in) gemäß der Richtlinien des European Network for Dialogue Facilitation (ENDF).
▶︎ MODERATION & FACILITATION

 „Die Probleme, die es in der Welt gibt, sind nicht mit der gleichen Denkweise zu lösen, die sie erzeugt hat.“ (Albert Einstein)

Sie wollen gemeinsam darüber nachdenken, wo Ihre Organisation in 15 Jahren stehen soll? Ihre Rahmenbedingungen haben sich in den letzten Jahren derart verändert, dass Sie auf der Suche nach einem neuen Selbstverständnis für Ihr Unternehmen sind? Es gibt unterschiedliche Perspektiven bei wichtigen Entscheidungen oder Differenzen in Ihrer Organisation? Sie wollen eine Unternehmenskultur schaffen, in der sich noch mehr Zufriedenheit und Engagement entwickeln können?

Was Sie wahrscheinlich nicht suchen, sind Berater, die sich nur auf bereits bekanntes Wissen beziehen. Vermutlich suchen Sie eher Menschen, die Führungskräfte, Teams und Organisationen unterstützen, neue Lösungen zu kreieren - in dem sie sämtliche vorhandenen Potentiale gemeinsam nutzbar zu machen.

Im internationalen Kontext wird dafür der Begriff Facilitation verwendet, was zwar mit Beratung oder Moderation zu tun hat – aber doch nicht das Gleiche ist. Wir verstehen uns als Prozess- oder Dialogbegleiter, die Gruppen dabei unterstützen, sich eigener Denk- und Handlungsmuster bewusst zu werden und so eigene, innovative Ideen und Lösungen zu entwickeln – gemeinsam, unter Einbeziehung aller Menschen, die damit zu tun haben. 

Kurzum: wir wollen gemeinsam mit Ihnen erfolgreiche Veränderungsprozesse und eine gesunde wie produktive Unternehmenskultur ermöglichen.
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

▶︎ COACHING

Coaching in Organisationen hilft dabei, die eigene Führungsrolle gut auszufüllen, schafft Klarheit für wichtige Entscheidungen und Orientierung in Veränderungsprozessen. Coaching unterstützt Sie dabei zu klären, zu sortieren, durchzuatmen und einen Überblick über Ihre Situation zu gewinnen. 

Unsere Haltung als Coach ist geprägt von Neugierde, Zuversicht und einer Prise Konfrontation. Ganz im Sinne der Lösungsorientierung stehen wir für effektive Prozesse von langfristiger Qualität. Die innere Haltung der Präsenz im Coaching-Prozess schafft eine Atmosphäre von Ruhe und Klarheit, ermöglicht den direkten Zugang zu inneren Ressourcen und eröffnet oft erstaunlich mühelos neue Handlungsoptionen.

Wir begleiten Sie in Ihren persönlichen Raum und bringen Sie in Kontakt mit Ihrer Autonomie - um wieder selbst und frei wählen zu können, für neue Lebenskraft und Lebensfreude.