Was die Zukunft anbelangt,
so haben wir nicht die Aufgabe,
sie vorherzusehen,
sondern sie zu ermöglichen.

Antoine de Saint-Exupery

 
meta_institut_5.jpg

meta im öffentlichen Raum

 
▶︎ BÜRGER-DIALOGFORUM

Gerade in der Kommunalpolitik liegen große Chancen in der Beteiligung und Mitgestaltung von Bürgern an politischen Prozessen. Die Herausforderung besteht darin, eine Vielzahl an Erfahrungen, Einstellungen, Meinungen und Absichten „unter einen Hut“ zu bekommen. Wie gelingt es diese kollektive Intelligenz zu bündeln und zielführend zu nutzen? Wie können gemeinschaftlich getragene Ziele entwickelt und Vorhaben auf den Weg gebracht werden?

Mit Hilfe bewährter Methoden der Großgruppen-Moderation, aber auch mit innovativen Techniken zur Visualisierung von Ideen, Zwischenschritten und Ergebnissen aus der Kunst sowie der Schule des Design Thinking führen Bürgerbeteiligungsprozesse zu nachhaltigen Erfolgen. 

▶︎ KULTUR- UND LEITBILDENTWICKLUNG FÜR KOMMUNEN

Wie soll unsere Stadt/Gemeinde/Landkreis in 20 Jahren aussehen? Welche Entwicklungen, die von außen auf uns zu kommen, müssen wir berücksichtigen? Was ist unsere Vision von einem guten gemeinschaftlichen Leben? Wie können wir, teilweise unterschiedlich geartete Interessen von Bürgern, sozialen Gruppen und Institutionen in unserer Gesellschaft einbeziehen?

Auch und gerade für Kommunen ist die langfristige und strategische Zukunftsplanung essentiell. Doch zu Beginn steht erst einmal die Frage, wie eine gute Zukunft denn aussehen kann und was Politik und Bürger tun können, um diese Idee von Zukunft zu ermöglichen. 

Wir begleiten kommunale Prozesse von der Vision und Leitbildentwicklung, über die Planung bis hin zur Umsetzung entsprechender Vorhaben.

▶︎ DIALOG IM POLITISCHEN DISKURS

Die Kommunikationsformen der Diskussion und der Debatte sind wichtig und gerade in der Politik essentiell. Der Wunsch nach Politikern mit klaren Standpunkten und Meinungen ist groß. Gleichzeitig fordern komplexe Herausforderungen in einer lebendigen Demokratie neue, innovative Lösungen und oftmals auch gute Kompromisse.

Die Methode des Dialogs nach David Bohm kann in Ergänzung oder zum Abschluss politischer Diskussionen zur Vergemeinschaftung der unterschiedlichen Standpunkte beitragen und so oftmals völlig neue Perspektiven eröffnen.

Die Kombination von Diskussion, Debatte und Dialog ermöglicht einen lebhaften politischen Diskurs und eröffnet gleichzeitig einen Raum für die kollektive Intelligenz aller Beteiligten – ganz im Sinne des Mottos „Gemeinsam klüger“.

▶︎ JUGENDDIALOG

Mit unseren Jugend-Dialogen wollen wir Jugendliche aus unterschiedlichsten Kontexten in ganz Bayern mit der Methode des Dialogs nach David Bohm u.a. in Kontakt bringen. Im Rahmen eintägiger Workshops lernen die Jugendlichen eine kreative, wertschätzende und respektvolle Kommunikationskultur kennen, die angesichts der Herausforderungen unserer Zeit vielleicht wichtiger denn je ist. 

Die bayerischen Jugend-Dialoge sind eingebunden in ein bundesweites Projekt des Institut Dialog Transnational und des European Network for Dialogue Facilitation. In diesem Rahmen erhalten Jugendliche auch die Möglichkeit, gemeinsam mit jungen Menschen aus anderen Bundesländern das Zertifikat „Peer Group Dialogue Facilitator“ zu erwerben. 

Neugierig? Hier können Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen.

Termine und weitere Infos zu den nächsten JugendDialogen finden Sie hier.